Gedankenaustausch mit Wrede Softwarekonzepte aus Arnsberg

13.12.2017

Die Wrede GmbH Softwarekonzepte aus Arnsberg realisiert deutschlandweit ERP-Lösungen für mittelständische Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Das Ganze auf Basis von Business One, der speziellen Mittelstandslösung von SAP.

Ein ERP-System ist das zentrale Medium, in dem verschiedene Funktionsbereiche eines Unternehmens zu einem großen Ganzen zusammenlaufen. Es kann ganz wesentlich dazu beitragen, die Effizienz und Transparenz aller relevanten Prozesse im Unternehmen zu verbessern – im Einkauf, in der Fertigung, in der Lagerhaltung, im Vertrieb, im Marketing oder in der  Kundenbetreuung. 

Besuch der Wrede GmbH Softwarekonzepte - Gedankenaustausch zum Thema ERP-Systeme im Mittelstand

Die Entscheidung, welche Lösung von welchem Anbieter die Richtige für Ihr Unternehmen ist, sollte aber wohlüberlegt sein, denn die Einführung eines neuen Systems ist ressourcenintensiv. Ist keine genaue Analyse der Ist-Situation und der vorhandenen Rahmenbedingungen erfolgt, können die Kosten enorm steigen und die zeitliche Dauer für die Einführung sich deutlich verlängern.

Gedankenaustausch zum Thema "ERP-Systeme im Mittelstand" - Besuch der Wrede GmbH Softwarekonzepte


"ERP-Systeme kosten immer deutlich mehr wie ursprünglich geplant. Die Einführung der ERP-Software dauert viel länger wie gewünscht. Die Akzeptanz bei den Mitarbeitern ist eine Katastrophe. Wie kommen mit unseren Systemhaus nicht klar". So oder ähnlich hört man Mittelständler reden, wenn sie über ihre Erfahrungen nach der Einführung einer Unternehmenssoftware reden. Woran liegt das? Warum tun sich die Unternehmen mit der Projektdurchführung so schwer? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Austausches mit der Wrede GmbH Softwarekonzepte.


Nach langen Diskussionen und Bewertungen ist eins klar, wer in der Angebotsphase nur auf den Preis schaut, der darf sich später nicht wundern. Die Ursache vieler Schwierigkeiten und Probleme liegt oftmals ganz vorne im Prozess, in dem eine notwendige Ist-Analyse der Ausgangssituation und Aufnahme der Kundenerwartungen nicht hinreichend genug erfolgt.


Eine sorgfältige Planung, klare Zielvorstellung des Unternehmens sowie die Klärung der internen Ressourcen im Vorfeld eines Einführungsprozesses sind unverzichtbar, wenn man denn kein blaues Wunder erleben will. Was sind die wichtigsten Punkte die vor Projektstart geklärt oder analysiert gehören?

Shit in, Shit out. ERP-Software ist nur so gut wie die Informationen in dem System

Eine IST-Analyse muss die gegenwärtigen Prozesse erfassen, sie muss eine Aussage zu der Qualität der Stammdaten liefern, sie muss die internen Gegebenheiten berücksichtigen und sie muss die Zielvorstellungen und deren Erreichung auf Realisierbarkeit checken. Der Aufwand hier kostet sicher Zeit und Geld, erspart aber Frust, Enttäuschung und zusätzliche Kosten hinten raus.

Wir sind vielleicht nicht die Günstigsten, aber wir sind die Ehrlichsten

"Wir sind vielleicht nicht die Günstigsten. Aber wir sind sicher die Ehrlichsten. Wie brauchen einen Einblick in die IST-Situation, in die wesentlichen Prozesse, die Stammdaten, Stücklisten oder Arbeitspläne. Auch brauchen wir eine klare Aussage bezüglich der intern zur Verfügung stehenden Ressourcen, also wer kann an dem Projekt wirklich Mitarbeiten", so Christoph Becker, der Geschäftsführer der Wrede GmbH Softwarekonzepte.


Becker weiter: "Kennen wir die Ausgangssituation, können wir einen realistischen Plan zur Umsetzung bzw. Einführung einer Unternehmenssoftware geben und dann bleiben die Kosten im Rahmen und die Umsetzung erfolgt im Zeitrahmen".


In der Tat kann man den Unternehmen, die für Ihren Betrieb über die Einführung einer Unternehmenssoftware nachdenken, nur ehrlichen Raten geben, sich genauestens von den Anbietern erklären zu lassen, wie sie vorgehen. Und man muss den Unternehmern raten, nicht nur auf den Preis ganz unten auf dem Angebot zu achten, sondern sich Gedanken zu machen, wer von den Anbietern den richtigen Einstieg in ein solches Projekt wählt, denn nicht alles was oberflächlich als günstig erscheint, erweist sich hinten raus meistens als die teuerste aller Varianten.


Seitens WIW | Wirtschaft in Westfalen bieten wir interessierten Unternehmen die Dienste der WIW-Software-Lotsen an, diese unterstützen Sie dabei, die richtigen Fragen im Vorfeld zu stellen, bei der Anbieter-Auswahl wie auch bei der Umsetzung. Gerne dürfen sie uns ansprechen.


Kommentare
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Bitte gegen Sie mindestens 10 Zeichen ein.
Welche Farbe hat das Meer?
Warsteiner Brauerei - Gedankenaustausch über Konzepte, Trends und Herausforderungen
Warsteiner Brauerei - Gedankenaustausch über Konzepte, Trends und Herausforderungen

12.12.2017

Veränderungen im Konsum, nachlassende Markentreue und zunehmende Erwartungshaltung - auch Brauereien und gastronomische Konzepte stehen vor Herausforderungen. Gedankenaustausch mit ADM`n der Warsteiner Brauerei.

Texte die wirken und bewegen -  Storytelling by DIALOGO
Texte die wirken und bewegen - Storytelling by DIALOGO

05.12.2017

Es ist nicht unbedingt die Größe oder die Anzahl an beschäftigten Mitarbeitern die entscheidend ist für herausragende Arbeit. Dialogo aus Willingen, zwei Personen, ein Team und ausgesprochen gut im "Storytelling".

Unternehmertreffen LOGO CAFÈ - Die Schwachstelle "Mensch"
Unternehmertreffen LOGO CAFÈ - Die Schwachstelle "Mensch"

29.11.2017

Wenn Firmen Sicherheitskonzept entwickeln, sollten sie dabei die Schwachstelle Mensch nicht außer Acht lassen. Die beste technische Lösung hilft nichts, wenn Angreifer die Unwissenheit oder Unsicherheit der Angestellten in Unternehmen ausnutzen können.

Premiummarke HerzBlut - Handwerkskunst "Made in Germany"
Premiummarke HerzBlut - Handwerkskunst "Made in Germany"

21.11.2017

Die Premiummarke HerzBlut trägt das Qualitätssiegel „Made in Germany“, denn vom Holz bis zum Lampenschirm, alles ist im Sauerland gefertigt. Schlichte Formsprache, meisterhafte Handwerkskunst und überragendes Design kennzeichnen die Produkte.

FRITZ Patentanwälte - Tipp`s im gewerblichen Rechtschutz
FRITZ Patentanwälte - Tipp`s im gewerblichen Rechtschutz

14.11.2017

Kleine und mittlere Unternehmen. Erfinder, Künstler und Kreative. Global und regional. FRITZ Patent- & Rechtsanwälte bieten Kompetenz, kreative Lösungen, umfassende Beratung und Betreuung zum Schutz des geistigen Eigentums.

Endspurt 2017: Ihre betriebliche Weihnachtsfeier im Silbergras
Endspurt 2017: Ihre betriebliche Weihnachtsfeier im Silbergras

09.11.2017

Planen Sie ine unvergessliche Weihnachtsfeier für Ihre Mitarbeiter? Für Sie macht das Team Vom Silbergras Restaurant das gerne auch kurzfristig noch möglich!

Kaffee-Trinken, die Basis eines funktionierenden Networkings
Kaffee-Trinken, die Basis eines funktionierenden Networkings

02.11.2017

Man wohnt quasi Tür an Tür. Man kennt sich. Was der Andere beruflich oder unternehmerisch macht, das weiß man nicht. Diese Situation erleben wir regelmäßig. Um so mehr freut es uns, wenn Unternehmen über uns zusammen finden.

Willinger Christ-Stollen - Hochsaison in der Weihnachtsbäckerei
Willinger Christ-Stollen - Hochsaison in der Weihnachtsbäckerei

28.10.2017

Das Geheimnis, aus einem guten Christ-Stollen einen noch besseren zu machen, liegt in der Reife. Die Willinger Traditionsbäckerei von der Heide lässt ihre Christstollen vier Wochen lang unter Tage reifen. Bewusst wird hier auf Langsamkeit gesetzt.

Special and Lightweight Structures - WIW meets Mustafa Rasch
Special and Lightweight Structures - WIW meets Mustafa Rasch

22.10.2017

Weltweit gehören sie zu den innovativsten Architekturbüros, die SL-Rasch GmbH aus Leinfelden. Das 1980 durch Dr. Mahmoud Bodo Rasch gegründete Unternehmen ist auf Leichtbauten und Sonderkonstruktionen spezialisiert.