Digitale DNA trifft analoge Leidenschaft - Netzpepper

28.10.2016

Jeder hat sie, jeder braucht sie und manchmal verschwinden sie, ohne dass wir es merken - Stammkunden. Was kann man tun, damit sie nicht verloren gehen und zum Wettbewerb ziehen? Ein spannendes Thema und viele UnternehmerInnen kamen.
Neue Kunden zu gewinnen ist nie verkehrt. Wichtiger und effektiver ist es aber, bereits vorhandenen Kunden zu Stammkunden zu machen, denn Stammkunden kaufen regelmäßig wiederkehrend. "Jedes Unternehmen versucht, sich einen Stammkundenkreis aufzubauen und diesen möglichst lange zu erhalten und doch gehen immer wieder Stammkunden verloren, was meistens sehr spät bemerkt wird", so Michael Meyer von WIW | Wirtschaft in Westfalen in seinen Begrüßungsworten zu Beginn des Unternehmertreffens in der Werbeagentur Netzpepper in Winterberg.

WIW-Unternehmertreffen in der Werbeagentur Netzpepper in Winterberg

Das Treffen fand statt in den beeindruckenden Räumlichkeiten der Werbeagentur Netzpepper statt, einer weit über die Grenzen der Region renommierten Werbeagentur. "Digitale DNA trifft analoge Leidenschaft" so der Titel der Vorstellung der Werbeagentur Netzpepper.

WIW-Unternehmertreffen - Werbeagentur Netzpepper Winterberg - Vortrag Sonja SommerDigitale DNA trifft analoge Leidenschaft

"Wir sind eine große, kleine Agentur mit digitaler DNA, wir sind sehr analytisch, neugierig und denken vorwärts", so Sonja Sommer, die im Hause Netzpepper für Strategie und Konzeption die Spezialistin ist.

Und in der Tat muss man heute den Nerv der Zielgruppe genau treffen, will man herausragende Erfolge erzielen. Sonja Sommer weiter: "Wir kommunizieren auf Augenhöhe mit den Kunden. Wir sind nett, aber nicht harmlos. Reden lieber Klartext, als drum herum zu stolzieren. Wir sind ein Team von gutausgebildeten Spezialisten wie Marketingprofis, Designern, Germanisten, Werbetexter oder Mediengestalter. Wir sind Leidenschaft".

In einem perfekt eingespielten Team von festen und freien Mitarbeitern sitzt jeder auf dem richtigen Platz, entsprechend seiner Kompetenzen. Die Netzpepper-Fachleute beherrschen ihr Metier und garantieren den Kunden maßgeschneiderte Konzepte, perfekte Umsetzungen, erstklassige Unterstützung und qualifizierte Antworten.

CRM, die Pille gegen das "Vergessen und ständige Suchen"

In der Hektik des Alltags können Informationen und zu erledigende Aufgaben schnell verloren gehen. Man muss dem Kunden Auskunft über seinen Auftrag geben, jemanden veranlassen eine Aufgabe zu erledigen oder beim Klingeln des Telefons wissen, wer der Anrufer ist.
WIW-Unternehmertreffen Werbeagentur Netzpepper - Stafanie Heither-Bürger Netzkultur
"Das alles schaffen Sie nur schwerlich zu Fuß“, so Stefanie Heither-Bürger von der Fa. NETZkultur Informationssysteme GmbH aus Lippstadt in Ihrem Vortrag. Nur mittels eines passenden CRM-Systems können Betriebe dem „Vergessen und Suchen“ gegensteuern. Ein CRM stellt die Seele Ihres Betriebes dar, hier befinden sich digital alle Kundendaten, Informationen, Aufgaben, Angebote, Aufträge, Telefonate, Briefe, Faxe oder eMails. Heither-Bürger weiter: "So ist nicht nur jeder Mitarbeiter jederzeit in der Lage, den Kunden Auskunft zu geben, es geht auch nichts verloren und es wird nichts mehr vergessen".

Wirkungsvolles Werkzeug zur Kundenbindung


Ein CRM-System hilft Kunden zu binden, Zielgruppen zu erkennen, Tendenzen auszumachen oder macht Ihnen transparent, wofür Sie bei Ihren Kunden eigentlich stehen.

"Und diese Informationen sind Goldwert, denn sie sind die Basis für ein wirkungsvolles Marketing und den erfolgreichen Verkauf Ihrer Produkte und Leistungen", so Heither-Bürger weiter. Je mehr Informationen Sie über Ihre Kunden kennen, desto besser lassen sich die Marketingaktivitäten danach ausrichten und im besten Fall neue Produkte genau für seine Zielgruppe konzipieren.

WIW-Unternehmertreffen Werbeagentur Netzpepper Winterberg - Michael MeyerIn Email-Postfächern herrscht harte Konkurrenz, besteht Ihr Newsletter den Kampf um die Aufmerksamkeit?

Ein oftmals unterschätztes Werkzeug zur Bindung von Kunden, ist der klassische Email-Newsletter. Michael Meyer, Repräsentant von WIW | Wirtschaft in Westfalen, verdeutlichte in seinem Beitrag, was erfolgreiche Newsletter ausmachen und wie sie wirken.

Newsletter dienen nicht nur der Neukundengewinnung, sondern sind ein geeignetes Werkzeug zur Stammkundenpflege. Ein regelmäßiger Newsletter mit Neuem, Interessantem, Wissenswertem oder Tipps und Empfehlungen wirkt bei den Kunden extrem positiv, denn damit zeigen sie Ihr Interesse an den Kunden über den Kauf hinaus.

Sie gehen jährlich, vierteljährlich, monatlich oder sogar täglich auf die Reise, Newsletter. Die sind bei Unternehmen und Organisation oft dass Mittel der Wahl, um Informationen an Kunden und Interessenten weiterzugeben. Doch damit die Informationen auch das nötige Interesse beim Empfänger wecken, sollte der Newsletter professionell geplant sein. Gerne unterstützt Sie Michael Meyer dabei Ihren Newsletter zum Erfolg zu führen.

WIW-Unternehmertreffen Werbeagentur Netzpepper in Winterberg - Sven WillerscheidZum Abschluss berichtete Sven Willerscheid, Agenturleiter der Werbeagentur Netzpepper, über Möglichkeiten wie man im Online-Marketing seine Erfolge messbar machen kann. "Nur was Sie messen können, können Sie auch verbessern", so Sven Willerscheid.

Messbare Erfolge im Online Marketing


Kleine und mittelständische Unternehmen sollten ihr Marketing heute unbedingt um digitale Maßnahmen ergänzen, um einen größeren Kundenkreis zu erreichen, mehr Umsatz zu generieren und noch erfolgreicher am Markt zu agieren.

"Mit einem Web-Controlling lässt sich leicht nachvollziehen, ob sich Ihre Investitionen im Online Marketing wirklich lohnen", so Willerscheid weiter. Die Sammlung und Auswertung von Daten zum Besucherverhalten auf Websites oder in Webshops sind ein wichtiges Werkzeug, um die Wirksamkeit von Online-Aktivitäten zu überprüfen.

Analysedaten liefern wertvolle Informationen und zeigen auf, woher Besucher kommen, welche Seiten sie aufrufen und wie lange sie auf bestimmten Seiten verweilen. So lassen sich Schwachpunkte einer Website zu erkennen und Verbesserungsmöglichkeiten zu entdecken. Die Werbeagentur Netzpepper bietet Ihnen ein individuelles Web-Controlling für Ihre Online-Aktivitäten, gerne steht Ihnen Sven Willerscheid für Ihre Fragen zur Seite.

WIW-Unternehmertreffen Werbeagentur Netzpepper in Winterberg
WIW-Unternehmertreffen Werbeagentur Netzpepper Winterberg
WIW-Unternehmertreffen Werbeagentur Netzpepper Winterberg

An dieser Stelle bedanken wir uns sehr herzlich bei Michael Tielke, dem Inhaber der Werbeagentur Netzpepper, und seinem Team für die Gastfreundschaft. Es war eine tolle Veranstaltung, Dankeschön, dass wir bei Ihnen zu Gast sein durften. Dank auch an die Referenten für ihre informativen Beiträge und Dankeschön an die Unternehmerinnen und Unternehmer für ihr Kommen. Vielen Dank auch an Pia Bieker von der Werbeagentur Netzpepper für die schönen Fotos.

Werbeagentur Netzpepper Winterberg
Kontaktdaten:

Werbeagentur Netzpepper
Wernsdorfer Str. 1
59955 Winterberg

Telefon 02981 - 928758 - 0
Email info@werbeagentur-netzpepper.de
Internet: www.werbeagentur-netzpepper.de

Existenzgründung – WIW unterstützt Jungunternehmer
Existenzgründung – WIW unterstützt Jungunternehmer

25.10.2016

Sie spielen schon länger mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen und beginnen würden Sie am liebsten sofort - die Existenzgründer. Doch eine erfolgreiche Existenzgründung braucht Geschäftsmodell, Businessplan, Finanzierung und Marketing.

Content, Content und nochmal Content - Das neue SEO
Content, Content und nochmal Content - Das neue SEO

11.10.2016

Content, Content und nochmal Content. Online-Redakteur Oliver Schönfeld gab einen tiefgehenden Einblick in die Content-Welt und erläuterte, wie Mittelständler mit strategischem Content-Marketing zielgerichteter und erfolgreicher kommunizieren.

Instandhaltungsportal  von WERKBLiQ - "CRM für Maschinen"
Instandhaltungsportal von WERKBLiQ - "CRM für Maschinen"

07.10.2016

Die Instandhaltung wird in vielen mittelständischen Unternehmen stiefmütterlich behandelt. Um die täglich anfallenden Arbeitsprozesse schneller und effektiver steuern zu können, ist das "CRM für Maschinen" eine tolle Sache.

Haftungsrisiken im Zuge der betrieblichen Altersvorsorge
Haftungsrisiken im Zuge der betrieblichen Altersvorsorge

05.10.2016

Die Erfüllung von Rechtsansprüchen, die Auswahl attraktiver Produkte, der organisatorische Aufwand bei Neueinstellungen, Anpassungen und Ausscheiden von Mitarbeitern sowie die notwendigen Meldungen - Haftungsrisiken für Unternehmer

Kunststoffrohre in allen Varianten - Camatta in Sundern
Kunststoffrohre in allen Varianten - Camatta in Sundern

04.10.2016

Kunststoffrundrohre im Bereich von 4-60 mm Durchmesser sind ihre Spezialität, sowie das Spritzgießen von thermoplastischen Kunststoffen auf energiesparenden Maschinen - Camatta, Familienbetrieb in Sundern

Banken entwickeln sich zum "Pfandhaus" - Time for Change
Banken entwickeln sich zum "Pfandhaus" - Time for Change

02.10.2016

Die Banken stecken in existenziellen Krisen, für kleine und mittelständische Betriebe wird es immer wichtiger an der eigenen Unternehmensfinanzierung zu arbeiten, denn die Hausbanken entwickeln sich immer mehr zum "Pfandhaus".

Blick hinter die Kulissen - Gabriel Transportsysteme
Blick hinter die Kulissen - Gabriel Transportsysteme

24.09.2016

Mit Lean Management werden nicht nur Prozesse optimiert oder kurzfristige Erfolge erzielt. Bei Lean Management geht es um die Beseitigung jeglicher Art von Verschwendung. Die Einstellung und Denke der Menschen und der Organisation muss verändert werden.

Center Parcs Medebach - Wirtschaftliches Schwergewicht
Center Parcs Medebach - Wirtschaftliches Schwergewicht

21.09.2016

Mit jährlich über 800.000 Übernachtungen ist der Center Parcs Hochsauerland in Medebach die größte Ferienanlage im weiten Sauerland. Ob Arbeitsplätze oder Zugkraft für den Tourismus, die wirtschaftliche Bedeutung für die Region ist enorm.

34 Cent mehr kann fatale Folgen haben - Mindestlohn 2017
34 Cent mehr kann fatale Folgen haben - Mindestlohn 2017

20.09.2016

Der Mindestlohn steigt an Anfang 2017 auf 8,84 Euro und die Erhöhung betrifft viele Beschäftigungsverhältnisse, wir sagen Ihnen, auf was Sie als Arbeitgeber im Zusammenhang mit der geänderten Lohnuntergrenze achten müssen, speziell bei Minijobs.